Spiel - und Platzordnung


1. Jedes Mitglied ist verpflichtet, vor Spielbeginn seine Mitgliedskarte zu stecken und die Uhr für den entsprechenden Platz einzustellen. Wer seine Karte vor Spielantritt nicht steckt und die Uhr nicht auf die Anfangszeit einstellt, verliert die Spielberechtigung und hat den Platz für nachfolgende berechtigte Clubmitglieder frei zu machen.


2. Wer ein Spiel beendet hat, ist nicht berechtigt, an einem unmittelbar nachfolgenden Spiel durch Hinzustecken seiner Mitgliedskarte teilzunehmen, wenn weitere Clubmitglieder in der Warteschlange anstehen. In diesem Fall kann eine neue Spielberechtigung nur durch Belegung eines freien Steckplatzes erworben werden.


3. Eine Reservierung der Plätze für nicht anwesende Spieler ist nicht erlaubt.

Spieldauer:      Einzel   =  60 Minuten
                         Doppel  =  60 Minuten


4. Die Aschenplätze müssen nach jedem Spiel abwechselnd längs und quer zur Grundlinie abgezogen werden. Außerdem sind die Linien zu kehren.


5. Bei Trockenheit sind die Plätze vor und nach jedem Spiel zu wässern.


6. Den Mitgliedern ist es gestattet, gegen Entgelt von Euro 7,00 mit einem Gast auf der Anlage zu spielen. Muss das Mitglied mit dem Gast auf das Freiwerden eines Platzes warten und treffen während dieser Zeit weitere spielberechtiqte Mitglieder ein, haben diese Mitglieder Vorrang. Hat das Gästespiel begonnen, kann es innerhalb der vorgeschriebenen Spieldauer zu Ende geführt werden. Vor Spielbeginn ist eine Gästekarte auszustellen und nach dem Spiel in den dafür vorgesehenen Kasten einzuwerfen (siehe hierzu die separate Gastspielordnung).


7. Trainingszeiten bzw. feste Platzbelegungen werden durch einen Aushang im Schaukasten als auch auf der Homepage bekanntgegeben.


8. Teilnehmer am Mannschaftstraining, dürfen an diesen Tagen am allgemeinen Spielbetrieb nur dann teilnehmen, wenn sichergestellt ist, dass sie den übrigen Spielbetrieb nicht blockieren.


9. Spieler haben auf den Plätzen generell Tennisschuhe für Außenplätze zu tragen. Trägt ein Spieler keine solchen Tennisschuhe, kann ein Platzverweis erteilt werden. Richtet ein Spieler der keine Tennisschuhe für Außenplätze trägt einen Schaden an, so haftet er dem Verein gegenüber für den entstandenen Schaden. Verunfallt ein Spieler wegen falscher Schuhe, so übernimmt der Verein keine Haftung für Kausal- oder Folgeschäden in diesem Zusammenhang.


10. Der Spieler erklärt sich bei Spielantritt ausdrücklich mit der Spiel- und Platzordnung einverstanden und erkennt diese ausdrücklich an.

 

Stand: 2019
Der Vorstand